• 02
  • 01
  • Foto: ¬© drubig-photo - fotolia.de
  • Foto: ¬© drubig-photo - fotolia.de

Logo Grundschule neuAktuelles

aus der Ganztagsgrundschule Bleialf/Auw


Elterninformation zur stufenweisen Schulöffnung: Mitteilung der ADD

Verfasst am: 17.04.2020 10:28

Thomas Linnertz ADDThomas Linnertz ADDLiebe Eltern und Sorgeberechtigte, sehr geehrte Damen und Herren

Schreiben ADD Trier vom 16. April 2020
Wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, haben die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder am 15. April 2020 einen weiteren Beschluss zu den Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epedemie gefasst.

Darin wird herausgestellt, dass wir es als GeselIschaft durch die Beschr√§nkungen der vergangenen Wochen erreicht haben, dass die Infektionsgeschwindigkeit in Deutschland abgenommen hat. Gleichzeitig haben wir gelernt, dass ohne Beschr√§nkungen die lnfektionsgeschwindigkeit sehr schnell zunimmt, w√§hrend das Verlangsamen des Geschehens sehr viel Zeit braucht und einschneidende Ma√ünahmen erfordert. Deshalb m√ľssen wir alles tun, um die Erfolge der letzten Wochen zu sichern.

Zugleich wird in kleinen Schritten daran gearbeitet, das √∂ffentliche Leben Wieder zu beginnen, den B√ľrgerinnen und B√ľrgern wieder mehr Freiz√ľgigkeit zu erm√∂glichen und die Schulen wieder schrittweise zu √∂ffnen.

Dies muss jedoch gut vorbereitet und in jedem Einzelfall durch Schutzma√üsnahmen so begleitet werden, dass das Entstehen neuer Infektionsketten bestm√∂glich vermieden wird. Die √Ėffnung der Schulen muss daher mit einem zeitlichen Vorlauf stattfinden, damit vor Ort die notwendigen Vorbereitungsma√ünahmen getroffen und zum Beispiel auch die Sch√ľlerbef√∂rderung organisiert werden kann. Deshalb √∂ffnen wir die Schulen nur stufenweise.

Sicherlich h√§tten sich viele von Ihnen eine weitergehende √Ėffnung gew√ľnscht, aber angesichts der immer noch hohen Infektionszahlen ist ein Vorgehen mit Augenma√ü notwendig. F√ľr die Eltern, die ihre Kinder nicht zuhause betreuen k√∂nnen und keine andere Betreuungsm√∂glichkeit finden bleibt die Notbetreuung in Kita und Schule weiterhin bestehen. Aufgrund der geplanten Lockerung der Einschr√§nkungen in den verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens rechnen wir damit, dass auch der Bedarf an Pl√§tzen f√ľr die Notbetreuung steigt. Dem werden wir an den Schulen Rechnung tragen.

Die stufenweise √Ėffnung bedeutet, dass zun√§chst die weiteren Sch√ľlerinnen und Sch√ľler, die vor ihren Abschl√ľssen stehen, wieder in die Schule kommen k√∂nnen. Zudem wird auch die 4. Klasse der Grundschule ge√∂ffnet, weil die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler am √úbergang zur weiterf√ľhrenden Schule stehen und damit einen gro√üen Schritt vor sich haben. Wir sind sicher, dass alle Sch√ľlerinnen und Sch√ľler die wichtigen Regeln zur Hygiene und zum Abstand, die es in den Schulen und au√üerhalb gibt, verantwortungsbewusst einhalten werden.

Das heißt:

Am 27.04.2020 beginnt die Pr√ľfungsvorbereitung bzw. der Unterricht f√ľr folgende Pr√ľfungs- und Abschlussklassen (erste Stufe):

  • G8GTS: 12. Jahrgangsstufe
  • Kollegs und Abendgymnasien
  • RS+FOS: 12. Jahrgangsstufe
  • Berufliche Gymnasien: 13. Jahrgangsstufe
  • BOS II, BOS l und duale BOS
  • HBF Oberstufe
  • BF ll
  • Fachschule Oberstufe (f√ľr die Altenpflege und Altenpflegehilfe gibt es eine gesonderte Regelung)
  • 3. Ausbiidungsjahr der Berufsschule
  • 3-j√§hrige Berufsfachschule

Am 04.05.2020 beginnt dann der Unterricht f√ľr folgende Klassen- und Jahrgangsstufen (zweite Stufe):

  • Grundschulen: Klassenstufe 4
  • RS+: Jahrgangsstufe 11 (FOS), Klassenstufe 10 und Klassenstufe 9
  • G8 Gymnasien: Jahrgangsstufen 12 und 11, Klassenstufe 10
  • G8 Gymnasien: Jahrgangsstufen 11 und 10
  • IGS: Jahrgangsstufe Jahrgangsstufen 12 und 11, Klessenstufen 10 und 9
  • Schule mit dem F√∂rderschwerpunkt Lernen: Klassenstufen 10 und 9
  • Berufliches Gymnasium: Jahrgangsstufe 12
  • alle BVJ sowie BF I

Der Pr√§senzunterricht der genannten Klassen~ und Jahrgangsstufen soll m√∂glichst nach dem Ihnen bekannten Stundenplan organisiert und dabei die geltenden Hygienema√ünahmen ber√ľcksichtigt werden. Anpassungen des Stundenplans k√∂nnen dabei auch notwendig werden.

Um den Abstand von 1,5 Metern in den R√§umen einzuhalten, werden die Klassen und Lerngruppen in der Regel aufgeteilt werden m√ľssen. Nach derzeitigem Stand sollen die Lerngruppen nicht gr√∂√üer als 15 Sch√ľlerinnen und Sch√ľler sein. Der Unterricht findet f√ľr die betroffenen Sch√ľlerinnen und Sch√ľler dann im w√∂chentlichen Wechsel zwischen Unterricht in der Schule und p√§dagogischen Angeboten zum Lernen zuhause statt. Nat√ľrIich m√ľssen in Einzelf√§llen aufgrund r√§umlicher, personeller und geb√§udlicher Gegebenheiten auch individuelle L√∂sungen getroffen werden. Dabei werden wir die Schulen gerne unterst√ľtzen.

Nach den Osterferien werden die Sch√ľlerinnen und Sch√ľler weiterhin p√§dagogische Angebote zum Lernen zuhause erhalten ‚ÄĒ soweit sie noch nicht in die Schule gehen k√∂nnen. Das Bildungsministerium arbeitet zusammen mit dem P√§dagogischen Landesinstitut an weiteren Unterst√ľtzungsma√ünahmen und Regeln f√ľr die Schulen.

Zudem erhalten die Schulen in den n√§chsten Tagen unter anderem ein mit den Schultr√§gern abgestimmtes Hygienekonzept mit umf√§nglichen lnformationen zur pers√∂nlichen Hygiene, Raumhygiene, Hygiene im Sanit√§rbereich, zum lnfektionsschutz in den Pausen, zur Wegef√ľhrung, zu Konferenzen und Versammlungen sowie zur Meldepflicht. Bei Lehrkr√§ften, Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern und deren im Haushalt Iebenden Angeh√∂rigen wird besondere R√ľcksicht auf ihre Schutzbed√ľrftigkeit genommen werden: Lehrkr√§fte √ľber 60 Jahre k√∂nnen auf freiwilliger Basis im Unterricht eingesetzt werden. Lehrkr√§fte, die an schweren Krankheiten leiden und daher einem besonderen
Risiko ausgesetzt sind, sollten hierf√ľr im Schuljahr 2019/20 nicht mehr eingesetzt werden. Ebenso wird Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern, die an schweren Krankheiten leiden, empfohlen, zuhause zu bleiben.
Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen (Eltern, Geschwisterkinder) mit einem h√∂heren Risiko f√ľr einen schweren Krankheitsverlauf leben.

Mit Blick auf den Unterrichtsbeginn am 04.05.2020 in den genannten Klassen- und Jahrgangsstufen erhalten Sie von der Schule lhres Kindes weiterf√ľhrende Hinweise zu Organisation und Ablauf des Pr√§senzunterrichts. Wir gehen davon aus, dass die Sch√ľlerbef√∂rderung ab dem 04.05.2020 entsprechend dem an Schultagen √ľblichen Fahrplan weitgehend wieder einsetzt.

Liebe Eltern,
ich bin mir bewusst, dass es f√ľr Sie nicht einfach ist, lhre Arbeit und die Betreuung und Unterst√ľtzung lhrer Kinder unter einen Hut zu bringen. Deshalb m√∂chte ich auch dieses Schreiben zum Anlass nehmen, Ihnen f√ľr lhre Geduld und lhr Engagement zu danken, diese Krise gemeinsam zu bew√§ltigen.

Mit freundlichen Gr√ľ√üen
Thomas Linnertz

AUFSICHTS- UND DIENSTLEISTUNGSDIREKTION
Der Präsident